Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren

   6.02.15 22:02
    Es klingt ja fast wie im

http://myblog.de/rosa1514

Gratis bloggen bei
myblog.de





Wie erwartet war nach dem Umzug nichts mehr wie vorher! In dem neuen Gymnasium war es am Anfang noch ziemlich gut , bis ich einfach nicht mehr konnte. Auf meiner alten Schule war ich mit Leuten zusammen die schon aus dem Kindergarten kannte und sie kannten mich und ich sie. Das war in der neuen Schule natürlich ganz anders. Ich wusste nichts über diese Schüler und sie nichts über mich. Und das war so ziemlich mit am schlimmsten für mich. Am Anfang habe ich mir auch noch eingeredet . Dass vielleicht ganz gut ist mal ein vollkommen Neuanfang zu starten , aber das war kompletter Humbug . Allerdings füllte ich mich in dem neuen Haus sehr wohl. Es ist ein unglaublich großes Haus mit riesigen Fenster fronten aus denen man raus aufs Land sehen konnte. Achtja vielleicht sollte ich noch erwähnen das aus der Stadt , aufs Land gezogen bin. Ich liebe das Land die Ruhe, nicht den Straßenlärm aus der Stadt. Die Luft ist frisch, man hört die Vögel singen und wird von Sonnenstrahlen geweckt . Naja daran sieht man das nicht alles so schlimm war, wie es mir zu Anfang schien. In der Schule gab es zwei Mädchen ,Luna und Lina ,die sich sehr wohlwollend mir gegenüber verhielten. Mit ihnen freundete ich mich an und wir trafen uns auch ein paarmal. Ich bin nicht so der Typ, der seine Freunde jeden Tag sehen muss. Doch in der Schule ging es konstant Berg ab. Ich war Todunglücklich..... Der überschwiengende stolz meiner Eltern war zu dieser Zeit auch etwas auf Eis gelegt , was aber bei meinen schulischenleistungen verständlich war. Nach einem drei -Viertel Jahr in dem meine Noten sich nicht verbessert hatten , etschieden meine Eltern mich von der Schule zu nehmen! Und schon wieder wurde mir der Boden unter den Füßen weggezogen. Ich hatte grad mit müh und not Freundschaften aufgebaut da würden sie wieder nichtig gemacht. Dazu Kamm auch noch das mich meine Eltern vorerst auf eine Hauptschule stecken wollten !!! War natürlich für eine Gymnasiastinn der reinste Albtraum. Ich hab immer mitbekommen wie die anderen in meiner Klasse sich über Haupt- und Realschüler lustig machen , und jetzt würde ich auch einer sein !!! Selbstverständlich wollte ich meine Eltern überreden das ich auf dem Gymnasium oder wenigstens auf eine Realschule gehen kann. Meine Eltern jedoch hielten stur an ihrem Vorhaben bei, erläuterten mir jedoch ihren Gedankengang. Sie sagten sie wollen mich entlasten sie sähen nämlich das es mir mit dem ganzen Druck nicht gut ginge Vortsetzung folgt
7.2.15 22:45


Mein "sogenanntes" Leben

Hallo ich stelle mich mal als rosa vor , mein richtigen Namen möchte ich nicht nennen was man später bestimmt nachvollziehen kann , ich bin 14 Jahre alt und geh auf eine Realschule . Ich fange mit diesem Blog an , nicht weil ich eine von diesen Selbstdarstellern bin , sondern weil ich einfach mal alles aufschreiben will was ich bisher in meinem kurzen Leben erlebt habe. Also damit angefangen das ich nach der Grundschule auf ein Gymnasium gegangen bin . Ich und meine Eltern waren unglaublich stolz auf mich aber meine eltern haben nie etwas anderes erwartet gar akzeptiert. Dazu muss ich sagen das meine Eltern beide Akademiker sind und sehr wohlhabend sind. Ergo haben sie auch gewisse Erwartungen an ihre älteste Tochter. Aufjedenfall war ich nun auf dem Gymnasium ich war ziemlich gut hatte Freunde und war beliebt. Eigentlich hatte ich alles was ich brauchte und wollte. Meine beste Freundin wohnte direkt neben mir und wir haben ganz oft was zusammen unternommen. Doch dann musste ich ganz plötzlich umziehen. Es war ein Schock für mich. In wenigen Sekunden wurde mein Leben so einfach auf den Kopf gestellt! Ich hatte Angst, was wenn ich in der neuen Schule keine Freunde finde oder noch schlimmer ... Ich verschlechtere mich ! Am Anfang habe ich das alles noch nicht so realisier und wollte es auch nicht wahr haben. Es war alles so irreal für mich. Klar hab ich mir die ganze Zeit über das neue zu Hause Gedanken gemacht , könnte es jedoch nicht wirklich glauben. Schließlich war es dann doch so weit , ich zog Weg. Seit dem war ich nicht oft dort. P.S. Vorsetzend folgt
6.2.15 21:06





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung